tagebuch

Zurück

 

September 2003

Es konnte endlich losgehen mit den Vorbereitungen zu meinem ATJ in England. Da meine Schwester vor zwei Jahren auch mit ICX in England war,  beschloss ich mich ebenfalls bei ICX für das Herbsttrimester 2004 zu bewerben, das ich möglicherweise noch mit dem Frühjahrstrimester verlängern will.

Also: Bewerbungsunterlagen angefordert, ausgefüllt, abgeschickt....... Was nun passierte? Mitte September bekam ich nun endlich eine Bestätigung und den Termin für ein Bewerbungsinterview. Das Interview fand also noch im September statt. Mit Christiane Auert von ICX traf ich mich in Aachen in einem Cafe und das Gespräch lief ganz locker ab.Ich musste verschiedene Fragen beantworten, z.B. warum ich nach England gehen möchte usw...; einen englischen Text wiedergeben und ein bisschen auf Englisch von mir erzählen. Während des Gesprächs verflog die ganze Aufregung, die ich vorher gehabt hatte und ich war richtig glücklich.

Jetzt hieß es also erst mal warten: auf  eine nächste Nachricht von ICX........

 

Oktober 2003

Am 7.Oktober erhielt ich dann die Akzeptierung und ich war so glücklich angenommen zu sein. Ich erhielt nun einen sehr ausführlichen Bogen, den ich sorfältig ausfüllte. Nachdem ich diesen abgeschickt hatte, erhielt ich schon bald den Vertrag, den ich und meine Eltern nur noch unterschreiben mussten: Danach sollte es also beschlossen sein: Ich werde ein ATJ in England verbringen...

Nun ja; innerhalb von zwei Monaten war die Bewerbung usw. schon schnell über die Bühne gegangen und ein langes Warten auf eine weitere Nachricht von ICX ( Gastfamilie...) sollte folgen.

November 2003..... Dezember 2003.... Januar 2004....... Februar 2004

März 2004

Erst jetzt fing ich an mich richtig intensiv mit meinem ATJ auseinanderzusetzen und suchte also im Internet nach Gleichgesinnten  in der Hoffnung auf einen anderen ICX-ler zu stoßen, der auch nach England fährt. Zunächst durchstöberte ich das Internet mit ein wenig Erfolg, denn bald fand ich Homepages und Foren, auf denen sich ATS verschiedener Organisationen austauschen können.Es machte richtig Spaß sich mit England und dem ATJ zu beschäftigen und meine Mühe andere ICXler auszukundschaften sollte nicht vergebens gewesen sein.

Bei www.schueleraustausch.de stieß ich auf die Homepage einer ICX-Austauschschülerin nach England.Ich verfasste natürlich direkt eine Mail an sie und war total happy. Auch sie schien sehr froh darüber eine ander ICXlerin gefunden zu haben und ab diesem Zeitpunkt schrieben wir uns regelmäßig,was ich unheimlich schön finde.

Wir schrieben uns also regelmäßig und ich hielt mich immer öfter in den Foren auf ...bis....

April 2004........

 

Mai 2004

Ende Mai erhielt ich nun endlich einen Brief von ICX, in dem nicht, wie ich gehofft hatte, sich meine Gastfamilie befand, sondern der Termin für das Vorbereitungstreffn hier in Deutschland.

Naja auch darüber freute ich mich, da ich sehnlichst auf irgendeine Nachricht von ICX gewartet hatte.

Das Vorbereitungstreffen sollte also am 14. Juni 2004 in Düsseldorf stattfinden..

 

Juni 2004

Anfang Juni hatte ich leider immer noch keine Gastfamilie, aber eine immer größer werdende Vorfreude auf das Vorbereitungstreffen in Düsseldorf, bei dem ich endlich andere ICXler persönlich kennenlernte.

Nach der 3. Schulstunde also ab nach Düsseldorf.......................................................................................

Auf dem Vorbereitungstreffen waren neben mir und meinem Papa noch 6 andere ATS mit Eltern , sowie Katrin Gupta von ICX und natürlich meine Schwester, die gekommen war um mir und den anderen ihre Erfahrungen ais England zu berichten. Nach 2 Stunden Information gab es eine Kaffee- und Kuchenpause in der ich mich mit den anderen unterhielt und mich mit ihnen austauschte.Es hat wirklich riesigen Spaß gemacht und seit dem VBT ist meine Vorfreude auf England noch viel größer.

Am Ende des VBT bekamen wir alle einen ICX-Ordner mit Infos sowie ein blaues ICX-TShirt,ICX- Kulis und viel mehr...

Am Abend des14. Juni war ich sehr glücklich und ich dachte noch sehr lange über England, die anderen ATS, unser gemeinsames 3-tägiges Einführungsseminar in London, über meine Gastfamilie, die ich immer noch nicht hatte und über vieles mehr nach.

Heute haben wir den 17, Juni und ich habe meine Gastfamilie immer noch nicht. Es ist also nur noch eine Frage der Zeit........

So; am 26. Juni hab ich meine Gastfamilie (siehe Gastfamilie ) nun endlich bekommen!

Juli 2004

August 2004

Mit meiner Gastfamilie in ich rege im Kontakt und ich werd immer aufgeregter je mehr sich das datum dem 3. September 2004 nähert.

Gestern (23.August)habe ich meinen Koffer nun mal Probe gepackt und bin auf 26 Kilo ( das sind 6 Kilo zu viel) gekommen!!Naja; es bleibt trotzdem alles drin!



Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!